Mit Sozius auf dem Motorrad reisen

Sozius Motorrad
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on RedditShare on LinkedIn

Es entscheiden sich immer mehr Frauen, entweder selbst mit dem Motorrad zu fahren oder mit dem Partner als Sozius, schöne Motorradstrecken gemeinsam zu erkunden. Wenn die Herzensdame die gleichen Interessen am Reisen auf zwei Rädern teilt, macht das Motorradfahren doppelt so viel Spaß.

Für den Sozius bieten Motorradtouren viele Aussichten auf schöne Landschaften, die sich für die Fahrer selber meistens nicht bietet, da diese ihre Augen und Konzentration tunlichst auf der Straße lassen sollten. Natürlich, wenn man mit ein paar Km/h an einem schönen See, auf einer Küstenstraße oder auf hohen Pässen herumtuckert und der Verkehr sowie die Straßenverhältnisse es zulassen, kann auch der Fahrer seinen Blick ab und zu rechts und links in die Ferne schweifen lassen.

Biker sucht Bikerin und umgekehrt

Für Singles unter Motorradfahrern gibt es sogar eigene Webseiten oder Biker-Foren, bei denen Biker-Singles eine Partnerin oder einen Partner für gemeinsame Aktivitäten finden können. Tipp: Unbedingt auf die Seriosität der Seite achten – ist ein Impressum mit einer ordentlichen Anschrift und Kontaktmöglichkeit vorhanden?

Neben der erwartenden Harmonie zwischen dem Fahrer und der (künftigen) Sozia ist auch die Harmonie und Zusammenspiel zwischen Fahrer und Sozius auf dem Motorrad während der Reise sehr wichtig. Der Sozius darf beispielsweise in Kurven nicht gegensteuern und die Füße immer auf den Fußrasten lassen.

Verhaltensregeln für Mitfahrer

  • Beim Auf- bzw. Absteigen sucht der Fahrer zuerst mit beiden Beinen einen festen Stand und zieht den Handbremshebel. Die Beifahrerin / der Beifahrer steigt erst nach Absprache mit dem Fahrer auf oder ab.
  • Bei kurzen Stopps (beispielsweise rote Ampel) lässt Beifahrer die Füße auf den Rasten.
  • Beifahrer hält sich seitlich am Fahrer fest.
  • Zwischen den Oberkörpern von Fahrer und Beifahrer sollte Körperkontakt bestehen.
  • Beifahrer geht mit der Schräglage des Fahrers mit, kein Hinein- oder Hinauslehnen bei Kurvenfahrt.
  • Wenn möglich stützt sich der Beifahrer beim Bremsen am Tank ab oder hält sich am Soziushaltegriff fest.

Sozius-taugliche Motorräder

Für eine entspannte und sichere gemeinsame längere Reise, muss das Motorrad bereits die passenden Voraussetzungen für eine Sozius bieten.

  • Tourer: Tourenmotorräder bieten für Beifahrer am meisten Platz und eine bequeme Sitzmöglichkeit.
  • Enduro: Enduros bieten sowohl für den Fahrer also auch die Beifahrerin eine hohe und aufrechte Sitzmöglichkeit sind dafür für kleine Fahrer weniger geeignet. Beim Reisekomfort kann dieses Motorrad eine Alternative zum Tourer sein.
  • Chopper & Cruiser: Mit diesen Motorrädern gleitet / cruised man bei einer entspannten aufrechten Sitzposition auf den Straßen. Die Schräglage ist bei diesem Motorrad beschränkt.
  • Straße (Naked): Der Klassiker unter den Motorrädern bietet kaum Windschutz, ist aber bereits angenehm zu Zweit zu fahren.
  • (Super) Sport: Die Rennräder bieten für Beifahrer meistens nur eine unbequeme Sitzposition und sind daher kaum Soziustauglich.

(Anmerkung: Als Sozius (weiblich Sozia) bezeichnet man den Beifahrer sowie den Beifahrersitz auf einem Motorrad oder Motorroller.)

Schreibe als erster einen Kommentar