Deutschland Motorradtouren – Reiseberichte

Deutschland bietet mit seiner landschaftlichen Vielfalt ideale Motorradtouren für jeden Geschmack. Ob man die Kurven der Hochgebirgsstraßen vorzieht, kleine Straßen in den Mittelgebirgen fahren will, das Meer liebt oder eine Genusstour an einem Fluss entlang plant, es findet sich für jeden die passende Motorradstrecke.

Hochgebirge erleben auf der deutschen Alpenstraße

Bekanntlich gehört nur ein sehr kleiner Teil der Alpen zu Deutschland, jedoch kann man auf der etwa 450 km langen Deutschen Alpenstraße viele Kurven und auch einige Pässe befahren. Die Alpenstraße verläuft vom Bodensee im Westen zum Königsee im Osten immer an den Alpen entlang. Natürlich könnte man die 450 km auch am Stück fahren, doch sollte man sich etwa 3 Tage Zeit nehmen, um noch etwas von der Landschaft zu sehen. Außerdem laden bei schönem Wetter zahlreiche Seen zum erfrischenden Bad ein.
Nach dem Start in Lindau gelangt man durch bekannte Ferienorte wie Nesselwang und Oberstaufen zum kurvenreichen Oberjoch-Pass. Über Füssen mit seinen Königsschlössern erreicht man Oberammergau und Garmisch-Partenkirchen. Eine schöne kurvenreiche Straße führt vom Walchensee zum Kochelsee hinab. An Tegernsee und Schliersee vorbei erreicht man Reit im Winkl mit der bekannten Winklmoos Alm. Kurz vor Berchtesgaden sollte man noch ein Stück die Rossfeld-Panoramastraße befahren, ehe man das Ende der Deutschen Alpenstraße am Königsee erreicht.
Die Alpenstraße ist eine wunderschöne Motorradroute, man sollte sie jedoch nicht gerade in der Hauptferienzeit befahren.

Genusstour an der Mosel

Die Mosel entspringt in den französischen Vogesen und fließt von der deutschen Grenze bei Perl im Saarland noch gut 230 km durch Deutschland, bevor sie bei Koblenz in den Rhein fließt. Die kurvenreiche Strecke ist sehr gut geeignet für Genießer-Motorradtouren.
Sehr schön und etwas anders ist die unbekanntere Obermosel von der französischen Grenze bis nach Trier. An der Obermosel baut man sogar anderen Wein an, Elbling statt den typischen Riesling. Hier ragen die Berge seitlich der Mosel noch nicht so steil hoch und man pflegt die französische Lebensart. Die Römerstadt Trier sollte man sich unbedingt ansehen. Anschließend gelangt man an den trubeligeren Teil der Mosel rund um Bernkastel-Kues, Traben-Trarbach und Cochem. Die steilen Hänge zur Eifel und zum Hunsrück sind mit Reben bewachsen und das Motorrad rollt durch herrlich langgezogene Kurven, die sich schön zügig fahren lassen. Bei Enkirch sollte man einen Abstecher zum Mont Royal machen, wo man einen herrlichen Blick auf die Moselschleife hat. Wer mag, kann bei Edinger Eller die Motorradstiefel gegen die Wanderschuhe tauschen und den Klettersteig Calmont am steilsten Weinberg Europas begehen. Bald darauf erreicht man das wunderschöne Beilstein, wo sich ein Stopp allemal lohnt. Schließlich erreicht man am Ende dieser Motorradtour gemeinsam mit der Mosel das deutsche Eck bei Koblenz.

Mit dem Motorrad zwischen Nord- und Ostsee

Wer das Wasser liebt, ist in Schleswig-Holstein genau richtig, hier gibt es nicht nur ein Meer sondern sogar zwei, und dazu noch eine ganze Seenplatte. Viele Kurven gibt es hier oben im Norden zwar nicht, dafür aber kleine ruhige Sträßchen zum Motorradfahren. Unsere Motorradtour führt von Timmendorfer Strand an der Ostsee zum großen Plöner See und weiter nach Bad Segeberg, bekannt durch die Karl May Festspiele und ebenfalls an einem See gelegen. Durch eine Heidelandschaft fahren wir weiter nach Westen über Bad Bramstedt und Wacken in Richtung Sankt Peter Ording, wo man an die Nordsee gelangt.

Auf kleinen Straßen durch den wilden Westen der Eifel

Die Eifel ist ein absolutes Highlight für jeden Biker, hier finden sich Motorradstrecken aller Couleur. Besonders schön – allerdings nichts für Raser – sind die Motorradtouren über kleine, kaum befahrene Landstraßen. Die hier beschriebene, etwa 100 km lange Tour im äußersten Westen der Eifel führt am Flüsschen Our entlang, welches zunächst die Grenze zu Luxemburg und später zu Belgien bildet. Wir beginnen die Tour in Bollendorf nahe Echternach und fahren auf einer kleinen kurvenreichen Straße nach Roth an der Our. Hier sollte man einen kleinen Abstecher ins hübsche luxemburgische Vianden, das von einer Burg überragt wird, einplanen. Weiter geht die Fahrt immer durch das Tal der Our bis nach Dasburg, hier bietet eine Tankstelle auf luxemburgischer Seite die Möglichkeit zum kostengünstigen Auftanken der Motorräder. Sehr kurvenreich geht es weiter vorbei an der Tintesmühle durch ein Waldgebiet nach Ouren, wo man jetzt die belgische Grenze auf der anderen Flussseite hat. Über Winterspelt und Auw erreicht man bei Losheimergraben wieder eine Bundesstraße (jetzt in Nordrhein-Westfalen), über die man in das wunderschöne Monschau und das Hohe Venn weiterfahren kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.