Motorrad Tipps nach der Winterpause

Winterpause Tipps Motorrad

Die warme Frühlingssonne lockt die ersten Blumen aus der Erde und auch die passionierten BikerInnen beginnen langsam, ihre Motorräder wieder aus dem Winterschlaf zu wecken. Motorradfahren erfreut sich vor allem als Freizeitbeschäftigung großer Beliebtheit. Das Motorrad wird gewartet und poliert. Nichts steht der ersten Ausfahrt mehr im Weg. Nichts? Oder war da noch etwas?

Beginn der neuen Motorradsaison

Gerade am Beginn einer neuen Saison soll das mit dem Motorradfahren verbundene Risiko nicht unterschätzt werden. Vor allem bei Ausfahrten in höhere Lagen ist Vorsicht geboten. Oft liegt auf der Fahrbahn Streusplitt oder seitlich noch Schnee. Das kann zu nassen und rutschigen Verhältnissen führen. Die häufigsten Unfallursachen sind laut ÖAMTC nicht angepasste Geschwindigkeit, mangelnde Fahr-, Brems- und Blicktechnik sowie Überschätzung des eigenen Könnens. Problempunkte sind oft Kreuzungen: Dort werden Motorräder oft gar nicht oder zu spät gesehen. Die so genannte Sichtabschattung führt dazu, dass Motorräder mit ihrer schmalen Silhouette im Kreuzungsbereich regelrecht hinter A- oder B-Säulen eines Pkw bzw. hinter Verkehrszeichen und Werbetafeln verschwinden.

Motorradtraining erhöht die Fahrsicherheit

ÖAMTC MotorradtrainingFür Motorradfahrer ist neben regelmäßigem Training vor allem umfassende Schutzkleidung wichtig – auch bei kurzen Fahrten in der Stadt. Generell sollten sich alle Verkehrsteilnehmer bewusst sein, dass auf den Straßen wieder mehr los ist. Gegenseitige Rücksichtnahme und gesteigerte Aufmerksamkeit – egal, ob mit Auto, Motorrad, Fahrrad oder zu Fuß – erhöhen die Verkehrssicherheit für alle. Mit einem Motorrad-Fahrtechniktraining wie im ÖAMTC-Fahrtechnik Zentren können Biker notwendige und brenzlige Fahrmanöver trainieren und Einblick in die Problematik des „Übersehen-werdens“ nehmen. Die Tipps der Profis richten sich an geübte Motorradfahrer als auch Wiedereinsteiger.

Motorrad-Check nach dem Winter

Motorrad Check

  • Nach der Winterpause den Motorölstand kontrollieren.
  • Alle Flüssigkeitsstände (Kühlmittel, Brems- und Hydraulikflüssigkeit) überprüfen.
  • Reifenluftdruck kontrollieren und gegebenenfalls nachjustieren.
  • Hat die Batterie am Motorrad überwintert, kann es sein, dass der Motor Starthilfe braucht, um anzuspringen.
  • Ausprobieren, ob sich Hand- und Fußbremse leichtgängig betätigen lassen. Die Bremsen sollten hart und ordentlich zupacken. Bremsbeläge nötigenfalls austauschen.
  • Bevor die erste Motorradtour losgeht, noch sämtliche andere Funktionen, wie Beleuchtungsanlage, Blinker, Bremslicht und Hupe testen.

Sehr wichtig ist es auch die eigene Ausrüstung zu kontrollieren, denn die richtige Ausrüstung beim Motorradfahren kann Leben retten!

… und nichts spricht mehr dagegen, sich den Fahrtwind um die Nase wehen zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.